Skip to main content

Ein Hundebett kaufen – worauf muss man unbedingt achten?

HundebettDas neue Familienmitglied ist bald da. In großer Vorfreude wurden Leine, Napf, Kauknochen und alles, was das Hundeherz begehrt beschafft. Jetzt fehlt noch ein schön ausgestatteter Platz zum Schlafen. Neben dem passenden Ort muss auch ein gerechtes Hundebett gut ausgewählt sein. Größe und Material spielen die Hauptrolle bei der Entscheidungsfindung für das richtige Hundebett. Größe XXL, orthopädisch oder Kunstleder? Welche Auswahlkriterien sind wichtig um das richtige Hundebett zu finden? Ebenso muss man vielleicht auf die eine oder andere Besonderheit des vierbeinigen Freundes eingehen. Beispielsweise wenn der Hund bereits gesundheitliche Probleme hat oder das Hundebett für Outdoor-Aktivitäten mitgenommen wird. In diesem Fall sollte man an die Ausstattung einen besonderen Anspruch stellen. Vor der Anschaffung ist es sinnvoll, sich über die vielfältige Auswahl an Hundebetten zu informieren.

Unsere Hundebett TOP 4 für: XXL, Orthopädisch, Kunstleder und Marke:

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Worauf achten?

Hundebett oder Hundekissen?

Hundebett HolzWie wir Menschen haben auch Hunde Schlafvorlieben. Auf diese sollte man bei der Anschaffung Rücksicht nehmen. Hundebetten gibt es mit und ohne Umrandung, die meist weich und hochgezogen das Bett begrenzt. Für Hunde, die sich gerne ausstrecken und großen Platzbedarf haben, bieten sich Hundekissen oder Hundebetten ohne Umrandung an. Vierbeiner, die gerne eingekuschelt liegen wollen oder ihren Kopf gerne erhöht ablegen, lieben umrandete Hundebetten. Ist der Hund schon in der Familie, sind die Schlafgewohnheiten bekannt, so dass man sich beim Kauf hieran orientieren kann.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Bett oder Kissen?

Wo sollte das Hundebett stehen? – Der richtige Schlafplatz!

Tierlando HundebettAls Rudeltiere lieben Hunde es, dort zu sein, wo ihre Familie – ihr Rudel – ist. Meist ist das Wohnzimmer ein guter Ort für den Schlaf- und Liegeplatz des Hundes. Arbeitet man von zu Hause aus in einem Arbeitszimmer und verbringt ein Familienmitglied somit dort sehr viel Zeit, freut sich der Hund über einen Liegeplatz bei Herrchen oder Frauchen. Generell sollte man einen geschützten Platz innerhalb der Wohnung finden, der es dem Hund ermöglicht, seine Besitzer im Auge zu behalten. Natürlich sollte so ein Platz für das Hundebett nicht der Zugluft ausgesetzt sein und warm, aber nicht zu sonnig.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Der richtige Schlafplatz

Füllmaterial Hundebett

Hunter HundebettDas Füllmaterial eines Hundebettes ist entscheidend nicht nur für die Bequemlichkeit, sondern auch für die Gesundheit des vierbeinigen Freundes. Ist die Füllung hart, können sich gerade mit zunehmendem Alter Gelenk- und Hüfterkrankungen einstellen, weil das Material nicht ausreichend nachgibt. Weiche Materialien geben nach und passen sich der Form und Lage des Hundes an. Selbstverständlich spielt auch die Größe des Tieres beim Hundebett eine Rolle. Größere Hunde sinken weiter ein und neigen andererseits durch ihre Körpergröße und Gewicht zu mehr Gelenkproblemen als kleinere Hunde. Schaumstoffflocken ist das am häufigsten verwendete Material und gleichzeitig das kostengünstigste. Viscoschaum als Füllmaterial passt sich wesentlich besser der Körperform an. Es wird für einen ungestörten Schlaf sorgen. Gleiches gilt für Mikroperlenkissen. Auch sie haben eine hohe Anpassungsfähigkeit.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Füllmaterial

Welches Hundebett ist empfehlenswert?

Je nach Körpergröße, Gewicht, Schlafgewohnheiten und Gesundheitszustand ist ein angepasstes Hundebett auszuwählen. Große wie kleine Hunde möchten auf ihrem Hundebett als Liege- und Schlafplatz ausreichend Fläche zur Verfügung haben. Natürlich soll das Hundebett auch in Bezug auf die Größe und wenn möglich auch auf die Optik zum ausgewählten Ort in der Wohnung passen. Wichtiger ist es jedoch, dass das Füllmaterial anpassungsfähig ist, das Außenmaterial robust und waschbar. An Hundebetten, die man im Auto oder beim Camping benötigt, stellt man selbstverständlich eine andere Anforderung als an den heimischen Schlafplatz. Bei der Auswahl sollten Hundebesitzer sich vor Augen führen, dass ein Hund viel Zeit mit Schlafen und Liegen verbringt und deshalb ein bisschen Luxus – ebenso wie bei der eigenen Matratze – sinnvoll und angemessen ist.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Welches ist empfehlenswert?




Ein Hundebett günstig online kaufen

Tierlando HundebettWie bei Einkäufen für uns Menschen lohnt sich ein Blick in das Online-Angebot in jedem Fall. Zunächst dient es als Information. Die Vielzahl der unterschiedlichen Formen, Füllungen, Materialien und Farben beim Hundebett kann man hier gut vergleichen und auch bewerten. Ist die Entscheidung zugunsten der Ausstattung gefallen, kann man dort auch die Preise vergleichen. Somit ist es sehr einfach, sich ein umfassendes Bild zu verschaffen. Ist das Bett dann geliefert, sollte man noch einmal sorgfältig prüfen, ob die Ware den eigenen Vorstellungen entspricht. Sollte dies nicht der Fall sein, besteht normalerweise eine Rücksendemöglichkeit für das Hundebett.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Günstig online kaufen


Hundebett – welche Größe für welchen Hund?

Entscheidend für das Wohlgefühl des Hundes wird es sein, dass das Hundebett als künftige Liegemöglichkeit ausreichend Platz bietet. Deshalb ist es umso wichtiger, sich für ein an die Größe des Vierbeiners angepasstes Hundebett zu entscheiden. Ist das Bett zu groß, fühlt sich der Hund schnell verloren und ungeschützt. Gerade Hunde, die gerne kuscheln, werden dieses Gefühl bei einem übergroßen Hundebett vermissen.

Auch ein zu kleiner Schlafplatz wird zum Problem, wenn das Tier sich nicht artgerecht ausstrecken und bewegen kann. Dann kann es zu keinem ungestörten Schlaf kommen.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Welche Größe für welchen Hund?

Hundebett klein

Für Hunde von der Größe eines Chihuahua oder Malteser wird ein kleines Hundebett ausreichen und sie werden damit gut zurechtkommen. Auch ein Skye Terrier, ein Norwich- oder Jack-Russell-Terrier dürfte hier ausreichend Platz finden. Die kleinen Hundebetten sind für die kleinsten Hunderassen gut geeignet oder dienen Jungtieren als ersten Schlafplatz. Später sollte man dann allerdings bereit sein für den ausgewachsenen Hund, bei späterem erhöhten Platzbedarf, neu in ein Hundebett zu investieren. Gerade die kleinen Hundebetten sind oftmals besonders kuschelig gestaltet. Zudem ahen sie eine formstabile Umrandung. Somit fühlt sich der kleine Vierbeiner, den man in vielen Fällen hält oder trägt, rundum wohl.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett klein

Hundebett groß

Hundebetten der nächsten Größenkategorie sind eher für mittlere Hunde geeignet. Oder eben für kleine Vierbeiner, die einen erhöhten Platzbedarf haben. Als Hundehalter möchte man es dem vierbeinigen Freund so angenehm wie möglich machen und entscheidet sich gegebenenfalls für ein großes Bett. Nicht immer liegt das im Interesse des Tieres, es kommt eben auf die eigenen Vorlieben an. Liegeplätze in dieser Kategorie sind meist mittelgroß und eignen sich für die Hunderassen mit einer größeren Widerristhöhe, also etwa Welsh Terrier, Cockerspaniel oder dem Mops.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett groß

Hundebett XL

Für den Beagle und den Whippet bieten sich die XL-Betten an. Von der Statur gehören sie zwar nicht zu den großen Hunderassen, dennoch wird ein XL-Bett ihrem Körperbau wohl am ehesten gerecht. Auch Boxer freuen sich über ein Hundebett im XL-Format. Bei Jungtieren ist daran zu denken, dass diese noch auswachsen. Wurde ein junges Rassetier angeschafft, ist die ausgewachsene Größe der Eltern ein guter Hinweis auf die zu erwartende Größe des ausgewachsenen Tieres.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett XL

Hundebett XXL

Große Münsterländer werden sich über ein Hundebett der Größe XXL freuen, das Bett ist dann meist etwa so groß wie die Fläche eines Schreibtisches. Schäferhunde und großgewachsene Pointer benötigen diese Platzgröße. Als grober Richtwert bei der Frage, ob ein XL- oder ein XXL-Bett angemessen ist, gilt: das Innenlängenmaß sollte mindestens so groß sein wie die Gesamtlänge des Hundes ohne Rute plus 10 cm.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett XXL

Hundebett XXXL

Die Riesen unter den Hunderassen sind beispielsweise Deerhound und Kangal und natürlich auch der Irish Wolfhound, der doch immerhin eine stolze Risthöhe von bis zu 90 Zentimeter erreichen kann. Nur die größten Hundebetten werden für die imponierenden treuen Begleiter geeignet sein. Gerade bei diesen Riesen ist aber nicht nur auf die Größe, sondern ganz besonders auf die Qualität der Betten zu achten. Denn aufgrund der Größe und Schwere der Hunde sind Gelenkprobleme häufiger als bei kleineren Rassen anzutreffen. Für sehr große Hunde ist bei der Anschaffung eines Hundebettes immer zu überlegen, ob eine Umrandung sinnvoll ist. Genügend Möglichkeiten, den Körper bequem auszustrecken, bietet ein Hundebett ohne Umrandung.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett XXXL


Hundebett – verschiedene Bezüge und Material

Gleichgültig, für welches Material man sich entscheidet: Bei der Beanspruchung durch den Hund muss das Material vor allem pflegeleicht und robust sein. Generell ist auf die Haltbarkeit und Waschbarkeit der Materialien beim Hundebett zu achten. Ansonsten ist die Freude am neuen Schlaf- und Liegeplatz nur von kurzer Dauer. Die Materialien erfüllen trotz ihrer großen optischen und haptischen Unterschiede nahezu alle diese Kriterien, wenn sie von guter Qualität sind. Wenn die Hundepfote sich mal verhakt, wenn noch Schmutz im Fell vom Toben mit den Freunden im Park sitzt, ist das für ein qualitativ hochwertiges Hundebett kein Problem. Für die empfindliche Hundenase ist es natürlich von großer Bedeutung, dass das Bettmaterial geruchsarm ist und keine Chemikalien verwendet wurden.

Hundebett Kunstleder

Kunstleder ist in vielerlei Hinsicht ein optimales Material für das Hundebett. Es ist pflegeleicht und abwaschbar und man kann viele Formen und Farben verarbeiten. Es verzeiht auch mal den einen oder anderen kleinen Kratzer und Schmutz und Flüssigkeiten können einfach weggewischt werden. Kunstleder ist meist nicht kalt und gibt ein angenehmes Hautgefühl. Wie auch beim Leder sollte man beim Kunstleder auf den Standort in der Wohnung oder im Haus besonders achten. Bei zu viel Sonneneinstrahlung erhitzt sich das Material schnell, ein kühler Ort macht es schnell kalt.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett Kunstleder

Hundebett Leder

Gerade bei diesem Material spielt der Standort des Hundebettes eine große Rolle. Die Robustheit des Leders ist für die Verarbeitung als Hundebett ein großes Plus und auch optisch hat Leder viel zu bieten. Liege- und Schlafplätze sollten aber warm, wenn auch nicht zu warm sein. Liegt der Schlafplatz im Haus an einem eher kühlen Ort, muss man eventuell eine Decke dazu nehmen, damit der Hund sich wohlfühlt. Ist der Platz von Haus aus warm, wird man vermutlich auf eine Extra-Decke verzichten können.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett Leder

Hundebett Holz

Liebhaber von Inneneinrichtungen aus Holz werden sich über ein Hundebett aus Holz freuen. Die äußere Schale des Bettes besteht dabei aus dem Material Holz. Die Holzart, für die man sich entscheidet, kann man dem eigenen Wohnambiente anpassen. Holz ist dabei weitgehend robust und mit einer entsprechenden Ausrüstung wasserabweisend. Die Innenausstattung kann man durch eingelegte Kissen und Matratzen weich und angenehm gestalten, so dass der Hund sich rundum wohlfühlt.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett Holz

Hundebett Kunststoff

Bei den Materialien aus Kunststoff, die sehr gute Pflegeeigenschaften haben und dem Hund auch einen großen Komfort bieten, muss man auf die Qualität und Verarbeitung achten. Für dieses Material verwendet man oft chemische Stoffe, die unsere geruchsempfindlichen Freunde sehr irritieren können. Dennoch gibt es eine Reihe moderner Kunststoffe, die man gut beim Hundebetten verarbeiten kann. Zudem begeistert bei Kunststoffen, wie schnell man diese reinigen kann. Meist sind sie waschmaschinentauglich und trocknen relativ schnell. Somit sieht der Hundeliegeplatz bald wieder aus wie neu.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett Kunststoff

Hundebett Plüsch

Plüschstoffe sind für den Hund wie auch für uns Menschen besonders kuschelig und gemütlich. Auch alte Hunde schätzen diese besonders weil sie eine gewisse Wärme bieten. Allerdings ist ihre Pflege gegebenenfalls etwas aufwändiger. Denn Schmutz und Flüssigkeiten lassen sich oft nicht durch einfaches Abwischen entfernen. Plüschbezüge muss man allerdings meist mit der Hand waschen. Deshalb bieten sie sich ganz besonders dann an, wenn man für einen kleinen Hund ein besonders komfortables Bett sucht. Das Säubern der Bezüge kleinerer Betten ist dann nicht so aufwändig und schnell erledigt.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett Plüsch

Hundebett Stoff

Mikrofaser oder velourähnliche Stoffe haben aufgrund ihres Komforts Einzug gehalten in die Welt der Vierbeiner. Sie sind weich und angenehm auf der Haut und man kann den Bezug meist bis 30 Grad in der Waschmaschine waschen. Hundehaare lassen sich mit einem entsprechenden Handschuh durch Darüberwischen vom Hundebett gut entfernen. Zudem bieten Stoffe ein großes Farbspektrum. Somit kann man das Hundebett auf die eigene Wohnungseinrichtung farblich abstimmen.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett Stoff


Hundebetten Hersteller

Die nachfolgend vorgestellten Hersteller von Hundebetten sind von uns mit Sorgfalt ausgewählt worden. Sie bieten in der Gesamtheit alle Varianten von Liegeplätzen für Hunde in Material, Größe, Farbe und Ausstattung von überzeugender Qualität. Einige Hersteller haben sich auf Besonderheiten wie große Rassen, orthopädische Betten oder Sonderanfertigungen, wie beispielsweise ein großer Schlafplatz für zwei Hunde spezialisiert. Folgend wird auf dieses Thema näher eingegangen.

Hunter Hundebett

Vor fast vier Jahrzehnten wurde Hunter als Familienunternehmen gegründet und ist traditionell auf hochwertiges Zubehör für Hunde und Katzen spezialisiert. Die Produkte werden überwiegend in Deutschland produziert. Variantenreiche Hundebetten von der Kuschelhöhle bis zum orthopädischen Hundebett sind bei Hunter zu finden. Junge Designer widmen sich mit großer Kreativität der Ausgestaltung der Produkte und verwenden edle Materialien. Somit werden die Hundebetten von der Firma Hunter auch den  hohen Ansprüchen von Besitzern gerecht.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hunter Hundebett

Hundebettenmanufaktur

Die Hundebettenmanufaktur stellt ihre Liegeplätze ausschließlich in Deutschland her. Es wird antiallergene und antibakterielle Füllungen für die Betten verarbeitet. Die Auswahl ist überzeugend und man wird für jede Hunderasse von Chihuahua bis Greyhound die richtige Bettengröße finden. Verarbeitet wird pflegeleichtes Kunstleder oder Stoff. Beim Stoff werden wasser- und schmutzabweisende Materialien verwendet. Der Bezug ist dann in der Regel abziehbar und waschbar.

Knuffelwuff Hundebett

Die Firma Knuffelwuff bietet eine extrem große Vielfalt an Hundebetten. Für jeden Zweck und jedes Bedürfnis. Hohe Bodenpolsterungen schützen den Hund vor Bodenkälte. Hohe Umrandungen vor Zugluft. Natürlich finden sich darüber hinaus für die Höhlenfreunde unter den Hunden entsprechende Hundebetten. Für alle anderen Betten mit und ohne Umrandung. Verwendet werden hochwertige Materialien und bei Bedarf kann man Ersatzbezüge separat erhalten.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Knuffelwuff Hundebett

Trixie Hundebett

Trixie ist mit Sitz in Schleswig-Holstein Marktführer im Heimtierbedarf in Europa. Bekannt mit ihren Produkten auch weit über die Grenzen Deutschlands hinweg. Die bewährte Firma bietet Qualität zu angemessenen Preisen und Hundebetten für kleine bis mittelgroße Hunde. XXL-Betten dürften im Angebot von Trixie die Ausnahme bleiben. Abgesehen davon, ist die Auswahl groß und überzeugend. Dabei stehen über Jahre bewährte Produkte neben neuen frischen Innovationen, die den Zeitgeist treffen.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Trixie Hundebett

Nobby Hundebett

Die Firma Nobby vertreibt ihre Produkte von Bocholt aus und ist seit über dreißig Jahren am Markt. Die Hundebetten sind gleichermaßen geschmackvoll und zweckmäßig. Liebevoll designt und mit wasser- und schmutzabweisenden Materialien ausgestattet wird hier nahezu jeder Hundebesitzer fündig. Als Besonderheit bietet Nobby extrem reinigungsfreundliche Hundebetten aus reinem (Hart-)Kunststoff mit Lüftungsschlitzen. Diese kann man mit Decken oder Kissen belegen oder auspolstern.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Nobby Hundebett

Tierlando Hundebett

Fast ausschließlich auf Hundebetten und -matratzen spezialisiert ist Tierlando aus Lüdenscheid. Den Besitzer großer und riesiger Hunde wird sich über das Angebot von Tierlando freuen. Denn neben Betten in XXXL-Format gibt es orthopädische Schlafplätze mit Viscoschaum. Sogar Sonderwünsche und  Maßanfertigungen sind kein Problem. Trotzdem ist das Angebot nicht klein. Tierlando hat über 2000 Hundebetten zur Auswahl und lässt somit keine Wünsche offen. Oft sind die Komponenten austausch- und erneuerbar. Somit muss man nicht immer bei Abnutzung durch lange Nutzung das ganze Bett neu kaufen. Neben dem Focus auf große Hundebetten ist als Besonderheit noch das Bett aus pulverbeschichtetem Stahl zu nennen. Zudem den als Eckbett konzipierten Schlafplatz, der sich als richtiges Platzwunder herausstellt.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Tierlando Hundebett


Spezielle Hundebetten

Ist der Hund krank oder soll das Hundebett mit zum Campingplatz genommen werden, gelten ganz besondere Anforderungen an das Hundebett. Vielleicht soll es als Reisebett dauerhaft im Auto bleiben oder es werden andere besondere Ausstattungsmerkmale erforderlich. Ein alter Hund freut sich über einen niedrigen Einstieg und eine hohe Bequemlichkeit. Welpen brauchen Betten von ganz besonderer Unempfindlichkeit. Wie beim Menschen gibt es auch für unsere treuen Vierbeiner einer Vielzahl von an die speziellen Bedürfnisse angepassten Betten.

Orthopädisches Hundebett

Hunde mit bereits vorhandener Arthrose, Hüftgelenksdysplasie oder anderer Gelenkerkrankungen sind dankbar für ein orthopädisches Hundebett. Das Material der Füllung ist noch mehr als beim gesunden Hund abgestimmt seine auf Größe und das Gewicht. Mit schmerzenden Gelenken soll der Hund weich liegen und die Füllung soll die Körperform aufnehmen. Dennoch benötigt der kranke Hund auch eine Stütze. Allzu weiches Material führt zu einer zu großen Belastung. Die am meisten für orthopädische Hundebetten verarbeitete Füllung ist ein viscoelastischer Schaum. Dieser Viscoschaum wird auch von Menschen mit Rückenproblemen als Material für Matratzen geschätzt.

Sehr große Hunde sind häufig von Gelenkerkrankungen betroffen. In diesem Fall ist es eine Überlegung wert, bereits für den noch gesunden großen Hund ein orthopädisches Hundebett zu beschaffen. Mögliche künftige Erkrankungen könnten hierdurch hinausgezögert und gegebenenfalls sogar vermieden werden.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Orthopädisches Hundebett

Hundebett waschbar

Die meisten der heute verwendeten Materialien für Hundebetten sind waschbar und das erleichtert die Reinigung des Hundebettes sehr. Manche Betten haben einen Bezug, der in der Waschmaschine waschbar ist. Manche muss man von Hand waschen. Es ist in jedem Fall sinnvoll, sich bereits vor dem Kauf über die Waschbarkeit zu informieren. Neben den Haaren, die ein Hund verliert, lässt es sich auch nicht völlig vermeiden, dass mancher Schmutz und Feuchtigkeit nach einem Regenguss auf dem Liegeplatz landen. Bei älteren Hunden, die gelegentlich einmal zu leichter Inkontinenz leiden, ist der Besitzer dankbar, wenn sich der Schlafplatz leicht und häufig reinigen lässt.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett waschbar

Hundebett Auto

Wird das Hundebett oft oder gar dauerhaft im Auto transportiert, ist zunächst die Größe des Bettes entscheidend. Es muss in diesem Fall zu Hund und Auto passen, bequem sein, aber nicht zu ausladend. Ein Bett ohne Umrandung wird dementsprechend im Auto häufiger zum Einsatz kommen. Beim Hundebett fürs Auto ist ganz besonders auf die Möglichkeit der Reinigung zu achten. Nach dem Gassi gehen wird die Reinigung des Hundes vor dem Auto weniger ausgiebig ausfallen können, als zu Hause. Bei Regen und Schnee wird der Vierbeiner zwangsläufig einen Teil der Feuchtigkeit mit aufs Hundebett bringen. Deshalb sind bei diesen Betten Waschbarkeit und Robustheit unabdingbar. Tatsächlich gibt es inzwischen spezielle Auto-Betten und Matten, die allen Wünschen gerecht werden.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett Auto

Luxus Hundebett

Den Wünschen und Ansprüchen von Hundebesitzern sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Ob es um das Aussehen, die Anpassung an die eigene Einrichtung, die luxuriösesten Materialien von Edelhölzern bis wunderbar weichen Ledern geht: solange die eigene Geldbörse es hergibt, ist auf diesem Gebiet nahezu alles möglich. Das ausgewählte Endergebnis kann man dann noch durch Bestickung mit dem Namen des Hundes personalisieren. Dies alles dient eher den berechtigten Vorstellungen und dem Geschmack des Besitzers. Der Vierbeiner selbst wird ein bequemes, auf seine Wünsche, Größe und Ansprüche ausgerichtetes Hundebett an einem passenden Platz innerhalb seines „Rudels“ als wahren Luxus empfinden.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Luxus Hundebett

Outdoor Hundebett

Bei vielen Outdoor-Aktivitäten ist der Hund ein wunderbarer Begleiter. Soll mit dem Vierbeiner auch draußen übernachtet werden, sind an die Hundebetten ganz besondere Anforderungen zu stellen. Zunächst muss es – ähnlich wie das Zelt für Herrchen und Frauchen – gut transportabel sein. Also möglichst faltbar, nicht zu schwer und zu voluminös. Ein Material, welches Nässe und Schmutz von vornherein abweist, bietet sich für Outdoor-Betten an. Die Hersteller haben sich inzwischen auf die Bedarfe eingestellt und Falt- und Reisebetten für Hunde entwickelt. Für kleinere Hunderasse mag eine komfortable Hundebetttasche für Kurzzeit-Übernachtungen auch einmal ausreichen.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett outdoor

Hundebett mit hohem Rand

Manche Hunde haben ein ausgeprägtes Kuschelbedürfnis. Sie möchten sich gerne einrollen und fühlen sich in Nest oder Höhlen ähnlichen Betten sehr wohl. Hundebetten mit hohem Rand wurden für diese Vierbeiner  konzipiert. Der formstabile Rand bietet Schutz und Wärme, ist gleichzeitig auch Rückenkissen und Kopfablage. Die Ränder müssen über eine gewisse Stabilität verfügen, damit ein Anlehnen des Hundes wirklich möglich ist. Gleichermaßen sollen sie mit ihrer Weichheit ein angenehmes Kissen sein. Vierbeiner, die gerne den Überblick und ihre Familie im Auge behalten, werden von einem hohen Rand an ihrem Liegeplatz eher nicht begeistert sein.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett mit hohem Rand


Welches Hundebett ist das Beste? – Fazit!

Es gibt nicht das eine Bett, das richtig ist. Es gibt keinen Testsieger. Das beste Bett ist das Bett, welches den Bedürfnissen von Rasse, Größe und Eigenheiten des Hundes am besten gerecht wird. Am einfachsten wird das erfüllt, wenn die Eigenschaften des Hundes vor Anschaffung eines Hundebettes bereits bekannt sind. Falls das nicht möglich ist, wird man sich bei der Anschaffung an rassetypischen Eigenheiten orientieren müssen. Wird das Hundebett dann noch an einem gut ausgewählten, ruhigen und wohltemperierten Platz innerhalb der Familie aufgestellt, ist es perfekt. Gefällt es darüber hinaus optisch dem Besitzer und passt es zur Einrichtung? Dann haben sie alles richtig gemacht!

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Welches ist das Beste?


Weitere interessante Beiträge und Ratgeberartikel zum Thema Hundebett:


Bestes Hundebett für den Labrador?

Der Labrador Retriever ist ein großer und vor allem sehr muskulöser Hund. Muskeln bringen ein sehr hohes Eigengewicht mit sich, daher sollte das richtige Hundebett für den Labrador entsprechend nachgiebig, aber vor allem stabil sein. Das schützt den Labrador vor Gelenkproblemen und garantiert einen erholsamen Schlaf. Rassetypisch wühlen und kratzen Labrador Retriever sehr gerne, daher sollte bei der Wahl des Schlafplatzes auf eine robuste Oberfläche wert gelegt werden. Unter Umständen kann der Labrador ansonsten das Eigenleben des Bettes zum Vorschein bringen. Hundebetten aus Stoff sind daher weniger empfehlenswert. Pflegeleichte Materialien wie Leder oder Kunstleder sind für den wasserliebenden Labrador außerdem sinnvoll, falls der Vierbeiner während des Spaziergangs ein Bad genommen hat und noch nicht vollständig getrocknet ist.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Bestes Hundebett Labrador

Welches Hundebett für einen alten Hund?

Je älter ein Hund wird, desto mehr Zeit verbringt er damit zu schlafen. Es ist daher gerade für einen alten Hund sehr wichtig, dass er ein Hundebett hat, in dem er bequem liegen kann. Hinzu kommt, dass Hunde genauso wie Menschen im Alter mit Beschwerden des Bewegungsapparates zu kämpfen haben. Daher sollte das Hundebett den Hund möglichst entlasten und der Schlaf nicht zur Qual werden. Für einen alten Hund empfehlen sich deshalb orthopädische Hundebetten, die sich zum einen dem Hundekörper anpassen und ihm zum anderen entlasten, da sie den Liegedruck besser verteilen als es herkömmliche Hundebetten tun. Durch die Anpassbarkeit der orthopädischen Hundebetten ist beim Liegen die Wirbelsäule des Hundes gerade. Bei einem alten Hund empfiehlt es sich außerdem auf eine Oberfläche wie Leder oder Kunstleder zu achten, die leicht abgewischt werden kann, für den Fall, dass der Hund inkontinent wird. Für diese Fälle gibt es allerdings auch spezielle medizinische Hundebetten. Außerdem sind viele alte Hunde dankbar, wenn der Einstieg in das Hundebett möglichst niedrig ist.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema hier weiterlesen: Hundebett für alten Hund