Skip to main content

Ein Hundebett kaufen – worauf muss man unbedingt achten?

HundebettDas neue Familienmitglied ist bald da. In großer Vorfreude wurden Leine, Napf, Kauknochen und alles, was das Hundeherz begehrt beschafft. Jetzt fehlt noch ein schön ausgestatteter Platz zum Schlafen. Neben dem passenden Ort muss auch ein gerechtes Hundebett gut ausgewählt sein. Größe und Material spielen die Hauptrolle bei der Entscheidungsfindung für das richtige Hundebett. Größe XXL, orthopädisch oder Kunstleder? Welche Auswahlkriterien sind wichtig um das richtige Hundebett zu finden? Ebenso muss man vielleicht auf die eine oder andere Besonderheit des vierbeinigen Freundes eingehen. Beispielsweise wenn der Hund bereits gesundheitliche Probleme hat oder das Hundebett für Outdoor-Aktivitäten mitgenommen wird. In diesem Fall sollte man an die Ausstattung einen besonderen Anspruch stellen. Vor der Anschaffung ist es sinnvoll, sich über die vielfältige Auswahl an Hundebetten zu informieren.


Vorab ein kleiner Linktipp: www.zoobio.CH


Unsere Hundebett TOP 4 für: XXL, Orthopädisch, Kunstleder und Marke:


Hundebett oder Hundekissen?

Knuffelwuff HundebettWie wir Menschen haben auch Hunde Schlafvorlieben. Auf diese sollte man bei der Anschaffung Rücksicht nehmen. Hundebetten gibt es mit und ohne Umrandung, die meist weich und hochgezogen das Bett begrenzt. Für Hunde, die sich gerne ausstrecken und großen Platzbedarf haben, bieten sich Hundekissen oder Hundebetten ohne Umrandung an. Vierbeiner, die gerne eingekuschelt liegen wollen oder ihren Kopf gerne erhöht ablegen, lieben umrandete Hundebetten. Ist der Hund schon in der Familie, sind die Schlafgewohnheiten bekannt, so dass man sich beim Kauf hieran orientieren kann.

Sollten Sie Ihren Hund oder Ihre Welpen draußen gut geschützt in Sicherheit wissen, erhalten Sie hier auf folgender Seite alle wichtigen Informationen: verschiedene Hundezäune und Hundegitter


Wo sollte das Hundebett stehen? – Der richtige Schlafplatz!

Tierlando HundebettAls Rudeltiere lieben Hunde es, dort zu sein, wo ihre Familie – ihr Rudel – ist. Meist ist das Wohnzimmer ein guter Ort für den Schlaf- und Liegeplatz des Hundes. Arbeitet man von zu Hause aus in einem Arbeitszimmer und verbringt ein Familienmitglied somit dort sehr viel Zeit, freut sich der Hund über einen Liegeplatz bei Herrchen oder Frauchen. Generell sollte man einen geschützten Platz innerhalb der Wohnung finden, der es dem Hund ermöglicht, seine Besitzer im Auge zu behalten. Natürlich sollte so ein Platz für das Hundebett nicht der Zugluft ausgesetzt sein und warm, aber nicht zu sonnig.


Füllmaterial Hundebett

Hunter HundebettDas Füllmaterial eines Hundebettes ist entscheidend nicht nur für die Bequemlichkeit, sondern auch für die Gesundheit des vierbeinigen Freundes. Ist die Füllung hart, können sich gerade mit zunehmendem Alter Gelenk- und Hüfterkrankungen einstellen, weil das Material nicht ausreichend nachgibt. Weiche Materialien geben nach und passen sich der Form und Lage des Hundes an. Selbstverständlich spielt auch die Größe des Tieres beim Hundebett eine Rolle. Größere Hunde sinken weiter ein und neigen andererseits durch ihre Körpergröße und Gewicht zu mehr Gelenkproblemen als kleinere Hunde. Schaumstoffflocken ist das am häufigsten verwendete Material und gleichzeitig das kostengünstigste. Viscoschaum als Füllmaterial passt sich wesentlich besser der Körperform an. Es wird für einen ungestörten Schlaf sorgen. Gleiches gilt für Mikroperlenkissen. Auch sie haben eine hohe Anpassungsfähigkeit.


Welches Hundebett ist empfehlenswert?

Je nach Körpergröße, Gewicht, Schlafgewohnheiten und Gesundheitszustand ist ein angepasstes Hundebett auszuwählen. Große wie kleine Hunde möchten auf ihrem Hundebett als Liege- und Schlafplatz ausreichend Fläche zur Verfügung haben. Natürlich soll das Hundebett auch in Bezug auf die Größe und wenn möglich auch auf die Optik zum ausgewählten Ort in der Wohnung passen. Wichtiger ist es jedoch, dass das Füllmaterial anpassungsfähig ist, das Außenmaterial robust und waschbar. An Hundebetten, die man im Auto oder beim Camping benötigt, stellt man selbstverständlich eine andere Anforderung als an den heimischen Schlafplatz. Bei der Auswahl sollten Hundebesitzer sich vor Augen führen, dass ein Hund viel Zeit mit Schlafen und Liegen verbringt und deshalb ein bisschen Luxus – ebenso wie bei der eigenen Matratze – sinnvoll und angemessen ist.





Ein Hundebett günstig online kaufen

Tierlando HundebettWie bei Einkäufen für uns Menschen lohnt sich ein Blick in das Online-Angebot in jedem Fall. Zunächst dient es als Information. Die Vielzahl der unterschiedlichen Formen, Füllungen, Materialien und Farben beim Hundebett kann man hier gut vergleichen und auch bewerten. Ist die Entscheidung zugunsten der Ausstattung gefallen, kann man dort auch die Preise vergleichen. Somit ist es sehr einfach, sich ein umfassendes Bild zu verschaffen. Ist das Bett dann geliefert, sollte man noch einmal sorgfältig prüfen, ob die Ware den eigenen Vorstellungen entspricht. Sollte dies nicht der Fall sein, besteht normalerweise eine Rücksendemöglichkeit für das Hundebett.


Hundebett – welche Größe für welchen Hund?

Entscheidend für das Wohlgefühl des Hundes wird es sein, dass das Hundebett als künftige Liegemöglichkeit ausreichend Platz bietet. Deshalb ist es umso wichtiger, sich für ein an die Größe des Vierbeiners angepasstes Hundebett zu entscheiden. Ist das Bett zu groß, fühlt sich der Hund schnell verloren und ungeschützt. Gerade Hunde, die gerne kuscheln, werden dieses Gefühl bei einem übergroßen Hundebett vermissen.

Auch ein zu kleiner Schlafplatz wird zum Problem, wenn das Tier sich nicht artgerecht ausstrecken und bewegen kann. Dann kann es zu keinem ungestörten Schlaf kommen.


Hundebett – verschiedene Bezüge und Material

Tierlando HundebettGleichgültig, für welches Material man sich entscheidet: Bei der Beanspruchung durch den Hund muss das Material vor allem pflegeleicht und robust sein. Generell ist auf die Haltbarkeit und Waschbarkeit der Materialien beim Hundebett zu achten. Ansonsten ist die Freude am neuen Schlaf- und Liegeplatz nur von kurzer Dauer. Die Materialien erfüllen trotz ihrer großen optischen und haptischen Unterschiede nahezu alle diese Kriterien, wenn sie von guter Qualität sind. Wenn die Hundepfote sich mal verhakt, wenn noch Schmutz im Fell vom Toben mit den Freunden im Park sitzt, ist das für ein qualitativ hochwertiges Hundebett kein Problem. Für die empfindliche Hundenase ist es natürlich von großer Bedeutung, dass das Bettmaterial geruchsarm ist und keine Chemikalien verwendet wurden.


Hundebetten Hersteller

Die nachfolgend vorgestellten Hersteller von Hundebetten sind von uns mit Sorgfalt ausgewählt worden. Sie bieten in der Gesamtheit alle Varianten von Liegeplätzen für Hunde in Material, Größe, Farbe und Ausstattung von überzeugender Qualität. Einige Hersteller haben sich auf Besonderheiten wie große Rassen, orthopädische Betten oder Sonderanfertigungen, wie beispielsweise ein großer Schlafplatz für zwei Hunde spezialisiert. Folgend wird auf dieses Thema näher eingegangen.


Spezielle Hundebetten

Hunter HundebettIst der Hund krank oder soll das Hundebett mit zum Campingplatz genommen werden, gelten ganz besondere Anforderungen an das Hundebett. Vielleicht soll es als Reisebett dauerhaft im Auto bleiben oder es werden andere besondere Ausstattungsmerkmale erforderlich. Ein alter Hund freut sich über einen niedrigen Einstieg und eine hohe Bequemlichkeit. Welpen brauchen Betten von ganz besonderer Unempfindlichkeit. Wie beim Menschen gibt es auch für unsere treuen Vierbeiner einer Vielzahl von an die speziellen Bedürfnisse angepassten Betten.


Welches Hundebett ist das Beste? – Fazit!

Es gibt nicht das eine Bett, das richtig ist. Es gibt keinen Testsieger. Das beste Bett ist das Bett, welches den Bedürfnissen von Rasse, Größe und Eigenheiten des Hundes am besten gerecht wird. Am einfachsten wird das erfüllt, wenn die Eigenschaften des Hundes vor Anschaffung eines Hundebettes bereits bekannt sind. Falls das nicht möglich ist, wird man sich bei der Anschaffung an rassetypischen Eigenheiten orientieren müssen. Wird das Hundebett dann noch an einem gut ausgewählten, ruhigen und wohltemperierten Platz innerhalb der Familie aufgestellt, ist es perfekt. Gefällt es darüber hinaus optisch dem Besitzer und passt es zur Einrichtung? Dann haben sie alles richtig gemacht!

Hundebett Audio und Video:

(Audio für Menschen mit Seh- oder Leseschwäche – Wir lesen Ihnen unseren Inhalt vor!)


Bestes Hundebett für den Labrador?

Tierlando HundebettDer Labrador Retriever ist ein großer und vor allem sehr muskulöser Hund. Muskeln bringen ein sehr hohes Eigengewicht mit sich, daher sollte das richtige Hundebett für den Labrador entsprechend nachgiebig, aber vor allem stabil sein. Das schützt den Labrador vor Gelenkproblemen und garantiert einen erholsamen Schlaf. Rassetypisch wühlen und kratzen Labrador Retriever sehr gerne, daher sollte bei der Wahl des Schlafplatzes auf eine robuste Oberfläche wert gelegt werden. Unter Umständen kann der Labrador ansonsten das Eigenleben des Bettes zum Vorschein bringen. Hundebetten aus Stoff sind daher weniger empfehlenswert. Pflegeleichte Materialien wie Leder oder Kunstleder sind für den wasserliebenden Labrador außerdem sinnvoll, falls der Vierbeiner während des Spaziergangs ein Bad genommen hat und noch nicht vollständig getrocknet ist.


Welches Hundebett für einen alten Hund?

Hundebett HolzJe älter ein Hund wird, desto mehr Zeit verbringt er damit zu schlafen. Es ist daher gerade für einen alten Hund sehr wichtig, dass er ein Hundebett hat, in dem er bequem liegen kann. Hinzu kommt, dass Hunde genauso wie Menschen im Alter mit Beschwerden des Bewegungsapparates zu kämpfen haben. Daher sollte das Hundebett den Hund möglichst entlasten und der Schlaf nicht zur Qual werden.

Für einen alten Hund empfehlen sich deshalb orthopädische Hundebetten, die sich zum einen dem Hundekörper anpassen und ihm zum anderen entlasten, da sie den Liegedruck besser verteilen als es herkömmliche Hundebetten tun. Durch die Anpassbarkeit der orthopädischen Hundebetten ist beim Liegen die Wirbelsäule des Hundes gerade. Bei einem alten Hund empfiehlt es sich außerdem auf eine Oberfläche wie Leder oder Kunstleder zu achten, die leicht abgewischt werden kann, für den Fall, dass der Hund inkontinent wird. Für diese Fälle gibt es allerdings auch spezielle medizinische Hundebetten. Außerdem sind viele alte Hunde dankbar, wenn der Einstieg in das Hundebett möglichst niedrig ist.


Welches Hundebett für Welpen?

Knuffelwuff HundebettFür gewöhnlich lohnt es sich nicht, einem Welpen ein teures Hundebett zu besorgen. Hunde sind in den ersten Lebensmonaten sehr probierfreudig und neigen dazu, alle möglichen Dinge anzuknabbern. In der Regel bleibt das Bett vor den Zähnen und Krallen der Welpen nicht verschont. Hundekörbe aus Weide oder Plastikschalen sollten mit Vorsicht ausgewählt werden, denn gerade wegen Neigung von Welpen Dinge abzuknabbern können Weide- oder Plastikstücke abgebissen und verschluckt werden. Das kann für den Welpen sehr gefährlich werden. Daher sollte ihnen ein gemütliches Bett zur Verfügung gestellt werden, dass keine Verletzungsgefahr birgt, denn Welpen verbringen bis zu 20 Stunden am Tag mit Schlafen. Es gilt bei Welpen also darauf zu achten, dass das Hundebett möglichst robust ist, aber gleichzeitig ein gemütlicher Rückzugsort. Viele Welpen mögen es, sich einzukuscheln und anzulehnen, ein Hundebett mit höheren Seitenwänden ist daher empfehlenswert.

 


Welche Hundebett Größe für den Schäferhund?

Tierlando HundebettEin Schäferhund zählt zu den größeren Hunderassen und benötigt ein für seine Größe entsprechend angepasstes Hundebett. Ein Schäferhund erreicht in der Regel eine Rückenhöhe zwischen 50 und 75 Zentimeter und eine Länge von bis zu einem Meter. Viele Schäferhunde liegen gerne eingerollt, das Hundebett sollte ihnen allerdings die Möglichkeit geben, sich ihrer Länger nach vollständig ausstrecken zu können. Diese Option ist für die Schonung und Entlastung des Knochengerüsts sehr wichtig.

Wie groß das Hundebett sein muss, hängt von den jeweiligen Maßen ab. Allerdings sollte ein Innenmaß von 1,00 Meter x 0,80 Meter bei einem ausgewachsenen Rüden nicht unterschritten werden. Ein großes Hundebett sollte nicht nur wegen der Möglichkeit sich vollständig ausstrecken zu können gewählt werden. Die verschiedenen Größen sind auch auf die Gewichtsklassen der Hunde ausgelegt. Belgische und Holländische Schäferhunde sind in der Regel kleiner und leichter als ein Deutscher Schäferhund, daher kann bei diesen Rassen ein kleineres Hundebett ausreichend sein.


Welches Hundebett bei Arthrose?

Orthopädisches HundebettArthrose ist eine chronische Gelenkerkrankung, die nicht geheilt werden kann. Leidet ein Hund erst einmal unter Arthrose, gilt es möglichst viele Maßnahmen zu ergreifen, um ihm ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen. Dazu zählt unter anderem die Wahl des richtigen Hundebettes. Bei Arthrose leiden Hunde unter Schmerzen in der Wirbelsäule oder den Gelenken, die es gilt zu entlasten und zu verhindern. Es darf nicht zu zuviel Druck auf die betroffenen Stellen kommen, meistens sind Hüfte, Schulter, Wirbelsäule und die Ellbogengelenke betroffen. Ein orthopädisches Hundebett erreicht diese Entlastung durch seinen speziellen Liegekern. Das können beispielsweise Viskoschaum oder Memory Foam sein. Diese Materialien haben die Eigenschaft sich dem Gewicht und der Körpertemperatur des Hundes anpassen zu können und an den entsprechenden Druckpunkten wie Hüfte und Schulter nachgeben zu können. In der Folge schlafen die Hunde wesentlich besser, da sie nicht ständig ihre Liegeposition verändern müssen, weil sie Schmerzen haben und stehen ausgeruht und ohne Schmerzen auf.


Hund pinkelt ins Hundebett – was tun?

Outdoor Hundebett AutoEs gilt zu unterscheiden, ob ein junger oder bereits ausgewachsener Hund in sein Hundebett pinkelt. Ein Welpe weiß noch nicht, dass er nicht in sein Bett machen soll und muss die Stubenreinheit erst noch lernen. Daher sollte der Welpe nach dem Aufwachen sofort die Möglichkeit bekommen, sein kleines Geschäft zu erledigen. Ist trotzdem einmal etwas daneben gegangen, muss das Hundebett unbedingt gewaschen werden, da der Geruch ansonsten den Welpen dazu animiert erneut in sein Bett zu pinkeln. Pinkelt ein ausgewachsener Hund immer wieder in sein Bett, muss zunächst abgeklärt werden, ob diese Missgeschicke organische Ursachen haben und der Hund möglicherweise unter einer Blasenentzündung oder sogar Inkontinenz leidet. Sind organische Ursachen ausgeschlossen und der Hund stubenrein, kann psychischer Stress eine weitere Möglichkeit darstellen. In diesen Fällen empfiehlt es sich den Stressfaktor auszumachen und versuchen ihn abzustellen. In schwierigen Fällen kann ein Hundetrainer zu Rat gezogen werden.


Welches Hundebett bei Milbenallergie?

Welches Hundebtt bei MilbenallergieLeidet ein Hund an einer Milbenallergie, muss bei der Wahl des richtigen Hundebettes einiges beachtet werden. Das Hundebett sollte aus einem Material bestehen, in dem Milben sich nicht ansiedeln können. Es fallen folglich alle Textilien raus, in denen sich die Hautschuppen der Hunde ansammeln können. Im Bereich der Hundebetten sollte daher bei der Materialauswahl entweder zu Leder oder Kunstleder gegriffen werden, da sich die meisten Hundebetten nicht bei 60 Grad waschen lassen. Der Nachteil an Hundebetten aus Leder oder Kunstleder ist allerdings ihre Oberfläche. Beide Materialien für die wenigstens Hunde gemütlich, da sie sehr glatt und kalt sind. Es empfiehlt sich eine Unterlage mit in das Hundebett zu legen. Diese sollte problemlos bei mindestens 60 Grad, noch besser 90 Grad, gewaschen werden können. Für Hundebetten aus Leder oder Kunstleder können außerdem Bezüge gekauft werden, die über das komplette Bett gezogen werden. Mittlerweile gibt es auf dem Markt außerdem spezielle medizinische Hundebetten, die für Allergiker geeignet sind.


Größe Hundebett für einen Labrador?

Größe Hundebett für einen LabradorDer Labrador zählt ähnliche wie der Schäferhund zu den großen Hunderassen und benötigt ein entsprechend großes Hundebett. Durch verschiedene Zuchtrichtungen unterschieden sich allerdings sehr viele Labradore deutlich in ihrer Größe, daher kann eine Pauschalantwort nicht unbedingt gegeben werden. Ein großer Labrador mit 35 Kilogramm Körpergewicht und fast 60 Zentimeter Widerristhöhe wird vermutlich ein Bett mit einem Innenmaß von 1,00 Meter x 0,80 Meter benötigen. Sollte der Labrador allerdings kleiner sein, gibt es die Möglichkeit, auszumessen, welche Größe für das Hundebett nötig ist. Dafür muss sich der Hund auf die Seite legen und von Schnauze bis zum Rutenansatz die Länge gemessen werden. Für das Ausmessen der Breite reicht es, Rücken bis Pfoten zu messen. Bei der Länge können schließlich noch einige Zentimeter hinzugefügt werden. Das ergibt die Maße, die der Labrador in seinem Bett benötigt, um sich gemütlich ausstrecken zu können.


Hundebett oder Hundehöhle?

Hundebett oder HundehöhleOb ein Hund eher ein Hundebett oder eine Hundehöhle bevorzugt, ist sehr individuell. Wer seinen Hund genauer beobachtet, wird schnell feststellen, ob dieser eher ein Bett oder eine Höhle bevorzugt. Zieht sich ein Hund zum Schlafen eher zurück oder sucht sich ein Versteckt, liegt die Vermutung nahe, dass er sich in einer Hundehöhle wohler fühlen könnte als in einem Hundebett. Insbesondere kleinere Hunderassen nehmen Hundehöhlen sehr gerne an. Bei großen Hunderassen ist bedingt durch deren Größe eine Hundehöhle oftmals aus platztechnischen Gründen in der Wohnung eher von Nachteil. Grundsätzlich können große Hunde ebenfalls eine Hundehöhle bevorzugen. Es sollte beim Kauf lediglich darauf geachtet werden, dass sich der Hund trotzdem der Länge nach ausstrecken kann.